Videokapsel-Endoskopie

 

 Die Videokapsel-Endoskopie ist ein modernes bildgebendes Verfahren zur Untersuchung des Dünndarms. Im Gegensatz zu anderen Untersuchungsmethoden erlaubt die Videokapsel-Endoskopie die Untersuchung des Dünndarms in seiner gesamten Länge.

 

Anwendungsgebiete:

  • Blut im Stuhl mit vermuteter Quelle im Dünndarm
  • Verdacht auf Morbus Crohn
  • Verdacht auf Tumor im Dünndarm

 

 


Vorbereitung und Untersuchung: Vor Untersuchungsbeginn werden auf dem Bauch des Patienten Elektroden angebracht. Der Patient schluckt anschließend auf nüchternen Magen und unter ärztlicher Aufsicht die kleine und nur wenige Gramm schwere Videokapsel (Maße ca. 2,5 x 1,2 cm), die ab diesem Zeitpunkt auf ihrem Weg durch das Verdauungssystem des Patienten etwa zwei Bilder pro Sekunde sendet.

Die Elektroden auf dem Bauch des Patienten dienen dem Empfang der Aufnahmen und leiten diese an einen aufzeichnungsbereiten Rekorder weiter. Die Videokapsel wird anschließend problemlos vom Untersuchten mit dem Stuhlgang ausgeschieden.