Ultraschall/Sonografie

 

Bei der Untersuchung des Bauchraums per Ultraschall/Sonografie können alle wichtigen Organe und die zentralen Blutgefäße des Patienten auf einfache und nicht-invasive Weise betrachtet werden.

 

Anwendungsgebiete:

Die abdominelle Sonografie, also die Sonografie des Bauchraums, wird häufig als erstes diagnostisches Verfahren (auch im Vorfeld von Magen- oder Darmspiegelungen) eingesetzt. Sie eignet sich zur Untersuchung von:

  • Leber
  • Nieren
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
  • Gallenblase und -gängen
  • Milz
  • Bauchgefäßen

Indikationen für die abdominelle Sonografie sind u. a.:
  • Bauchschmerzen
  • Gewichtsverlust ungeklärter Ursache
  • Verdacht auf Nieren- oder Gallensteine

Vorbereitung und Untersuchung: Zur Vorbereitung auf die komplett schmerzfreie Untersuchung sollte der Patient ca. vier Stunden vor Untersuchungsbeginn auf die Aufnahme von Nahrung verzichten.